Skip to main content

Wie geht das vor sich?

Es wird von uns selbst abhängen, was sich aus dem Ideen-Garten alles machen lässt: das Erreichen interessierter und engagierter Menschen der Region ist dabei der erste Schritt.

Zu diesem Zweck finden Veranstaltungen statt, die über Hintergründe informieren und ein erstes Knüpfen von Kontakten mit anderen Akteuren erlauben. Ob daraus themenspezifische Gruppen entstehen oder motivierte Einzelpersonen ihre Ansätze ausarbeiten, ist nebensächlich: im Mittelpunkt steht die Entwicklung einer positiven Dynamik, die zum Ausbrechen aus festgefahrenen Denk-Rastern führt und damit neue Perspektiven eröffnet.

Ideen, die im Zuge dieses Prozesses entstehen, werden von inhaltsbezogen zusammengestellten Experten-Teams, unter Wahrung der Vertraulichkeit, betrachtet und kommentiert. Bei vielversprechenden Ansätzen werden Empfehlungen zu weiteren Schritten oder zu hilfreichen Kontakten ausgesprochen. Unabhängig davon bleibt es immer den Ideen-Bringern überlassen, wie sie mit ihren Ideen weiter verfahren möchten.

Am Projektende, im Jahr 2018, werden – bei Vorliegen des Einverständnisses der Ideen-Bringer – diejenigen Ideen vorgestellt, die als die attraktivsten und erfolgversprechendsten für unsere weitere regionale Entwicklung empfunden wurden.