Skip to main content

Die Ideensuche im Triestingtal geht in die zweite Runde

Rund 50 BesucherInnen beteiligten sich am 21. September. in Weissenbach an der Entwicklung neuer Geschäftsideen für die Region. „Mit dem historischen Hintergrund des Triestingtals als Arbeits- und Industrieregion ist es für uns als Gemeinde eine Verpflichtung, das LEADER Projekt ‹Ideen-Garten - Geschäftsideen› zu unterstützen”, so Vzbgm. Robert Fodroczi. Gestartet wurde mit Einblicken aus Unternehmersicht: Während Leo Schirnhofer als Inhaber der Firma Polytechnik sich der Frage widmete, warum er trotz weltweiter Aktivitäten die Zentrale im Triestingtal hält, erzählte der Unternehmer Erich Brandtner aus Fahrafeld über Innovationen im Bereich der Energie- und Umwelttechnik. „Für mich als Einzelunternehmer ist es wichtig, mit anderen Firmen im Tal zusammenzuarbeiten. Ich finde in der Region fast alles, was ich brauche”, so Erich Brandtner. Auch für die Firma Polytechnik ist das Triestingtal ein guter Standort. Leo Schirnhofer sieht den Erfolg darin, „dass wir motivierte, gut geschulte Mitarbeiter haben und die Weiterentwicklung unseres Unternehmens durch Forschung bewusst forcieren. Schwierig sind für uns allerdings die zunehmenden gesetzlichen Auflagen, die die Produktion verteuern und ein Mithalten am Weltmarkt erschweren.”

Nach diesen Beiträgen erfolgte eine Zwischenbilanz zum Projekt Ideen-Garten von Univ.-Prof. DDr. Helmut Detter. Anschließend wurde ein weiterer angeregter Ideenfindungsprozess gestartet. Die eingebrachten werden in den nächsten Wochen analysiert und in themenspezifischen Diskussionsrunden weiterentwickelt.

Gemeinsames Wachsen, blühende Geschäfte, neue Job-Chancen

Ein von LEADER gefördertes Projekt unterstützt die gemeinsame Ideen-Suche

Miteinander die Situation in unserer Region verbessern – für uns selbst, aber auch für unsere Kinder. Seien Sie dabei und finden wir heraus, welche Innovationsfähigkeit tatsächlich besteht!

Jeder ist willkommen, jede Idee ist wertvoll: Machen Sie mit bei der aktiven Gestaltung unserer regionalen Wirtschaft und Gesellschaft!

Gute Ideen – aus der Region, für die Region.

1

Ideen sammeln und bewerten.

Nicht jede gute Idee entsteht im Kopf eines Unternehmers. Was denken Sie? Wofür gibt es zu wenig Angebot? Was könnte besser gelöst werden?

2

Erfolgversprechende Ideen ausarbeiten.

Gemeinsam prüfen wir die technisch-wirtschaftliche Machbarkeit Ihrer Idee. Teamarbeit hilft dabei, praxistaugliche Ansätze zu finden.

3

Beschäftigungseffekte auslösen.

Wir fördern regionale Wertschöpfung und stärken den lokalen Arbeitsmarkt. Die entstehende Entwicklungs-Dynamik verbessert die Job-Chancen im Triestingtal.

Ich mach' mit!

Sie fragen sich, warum gerade Sie mitmachen sollen beim Triestingtaler Ideen-Garten? Und ob Ihre Gedanken tatsächlich wertvoll genug sind, dort eingebracht zu werden?

Hier ein paar Anregungen aus einer ganz speziellen Perspektive. Und hier finden Sie noch viele weitere:

1.000 Gründe, mitzumachen

Unsere Initiative wird gefördert. Beweisen wir, dass sie es auch wert ist.