Skip to main content

Gemeinsames Wachsen, blühende Geschäfte, neue Job-Chancen

Miteinander die Situation in unserer Region verbessern – für uns selbst, aber auch für unsere Kinder. Seien Sie dabei und finden wir heraus, welche Innovationsfähigkeit tatsächlich besteht!

Jeder ist willkommen, jede Idee ist wertvoll: Machen Sie mit bei der aktiven Gestaltung unserer regionalen Wirtschaft und Gesellschaft!

Gute Ideen – aus der Region, für die Region.

1

Ideen sammeln und bewerten.

Nicht jede gute Idee entsteht im Kopf eines Unternehmers. Was denken Sie? Wofür gibt es zu wenig Angebot? Was könnte besser gelöst werden?

2

Erfolgversprechende Ideen ausarbeiten.

Gemeinsam prüfen wir die technisch-wirtschaftliche Machbarkeit Ihrer Idee. Teamarbeit hilft dabei, praxistaugliche Ansätze zu finden.

3

Beschäftigungseffekte auslösen.

Wir fördern regionale Wertschöpfung und stärken den lokalen Arbeitsmarkt. Die entstehende Entwicklungs-Dynamik verbessert die Job-Chancen im Triestingtal.

Schon gehört?

In der Bevölkerung versteckte Ideen, Themen aus allen Lebensbereichen, eine Reihe von Ideen-Such-Veranstaltungen: Ein Beitrag von Radio SOL erklärt im Rahmen weniger Minuten, worum es beim Triestingtaler Ideen-Garten geht.

Ich mach' mit!

Sie fragen sich, warum gerade Sie mitmachen sollen beim Triestingtaler Ideen-Garten? Und ob Ihre Gedanken tatsächlich wertvoll genug sind, dort eingebracht zu werden?

Hier ein paar Anregungen aus einer ganz speziellen Perspektive. Und hier finden Sie noch viele weitere:

1.000 Gründe, mitzumachen

Der Anfang ist gemacht!

Es waren etwa 60 Besucher, die am 20. Juni zur Auftakt-Veranstaltung ins Leobersdorfer Eventcenter gekommen sind. Und das trotz tropischer Hitze – die aber der Kreativität nicht geschadet haben dürfte, denn: Im Anschluss an die Vorträge von Andreas Ramharter, Anette Schawerda und Helmut Detter entwickelte sich eine überraschend lebendige Ideen-Suche, die bis weit in den Abend andauerte. Viele Impulse für regionale Geschäftsideen wurden festgehalten, und auch konkreter ausformulierte Ansätze fanden über die Homepage bereits ihren Weg zum Team des Ideen-Gartens.

Um beim Bild des Ideen-„Gartens“ zu bleiben: Der Boden ist vorbereitet, und die ersten „Gärtner“ haben bereits ihre Ideen „eingepflanzt“. Jetzt wird es darum gehen, all das zu pflegen und weitere Menschen unserer Region dafür zu begeistern, sich unserer regionalen Zukunft anzunehmen: Bewährtes bewahren, Fehlendes ergänzen. Und damit die Basis schaffen für ein gutes Leben im Triestingtal.

Somit: Herzlichen Dank an alle, die beim Start dabei waren und mitgeholfen haben, Ansätze für regionale Perspektiven zu finden! Und wenn es Ihnen gefallen hat, dann sagen Sie es doch weiter, denn: Die Veranstaltung am 20. Juni war erst der Anfang. Weitere Aktivitäten werden folgen – Details dazu in Kürze auf dieser Seite.

Und: Ihre Ideen können Sie selbstverständlich jederzeit hier einreichen.

Mehr zu den Aktivitäten.

Unsere Initiative wird gefördert. Beweisen wir, dass sie es auch wert ist.